Derzeit findet aufgrund der Havarie vom 30.7.2017 bis auf Weiteres kein Seilbahnbetrieb statt.

Um die Kontinuität zu wahren, löschen wir die Inhalte dieser Website nicht. Die dargestellten Öffnungszeiten, Eintrittspreise etc. haben aber derzeit keine Gültigkeit.

Sollten Sie als betroffene Fahrgäste des 30.7.2017 den Kontakt mit uns aufnehmen wollen, dann wenden Sie sich bitte über Telefon +49 221 547-4183 oder E-Mail: info@koelner-seilbahn.de an uns.

Für Anfragen der Medien steht die Pressestelle unter Telefon +49 221 547-3303 oder E-Mail presse@kvb-koeln.de.

Drehgenehmigungen und Fotoerlaubnisse

Wann wird eine Drehgenehmigung bzw. Fotoerlaubnis benötigt?
In allen Gebäuden und Gondeln sowie auf dem Gelände der Kölner Seilbahn GmbH ist es nur mit einem „Nutzungsvertrag“ gestattet, Foto- oder Filmaufnahmen durchzuführen. Hiervon ausgenommen sind Foto- und Videoaufnahmen für private, nicht kommerzielle Zwecke.

Was kostet eine Drehgenehmigung/Fotoerlaubnis?
Grundsätzlich kostenlos ist die Ausstellung eines Nutzungsvertrages für Schüler, Studenten und Personen, die die Arbeiten im Rahmen ihrer Ausbildung durchführen.

Bei kommerzieller Nutzung der Aufnahmen sind die Kosten abhängig vom Umfang der Arbeiten. Grundsätzlich wird aber eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro erhoben. Je nach Örtlichkeit können auch „Motivgebühren“ der Stadt Köln anfallen, die von der Seilbahn angezeigt und von der Stadt Köln berechnet werden.

Wie erhalte ich einen Nutzungsvertrag?
Zuständig für die Ausstellung von Nutzungsverträgen ist die kaufmännische Verwaltung der Kölner Seilbahn.

Zur Vorabklärung, ob die Dreh- bzw. Fotoarbeiten genehmigt werden können, bietet es sich an, zunächst telefonisch oder per Email Kontakt aufzunehmen. Zur weiteren Bearbeitung wird jedoch eine schriftliche Anfrage (formlos) notwendig. Sie muss Ort, Zeit und eine detaillierte Beschreibung der Szene enthalten. Bei Studenten und Schülern ist eine Kopie der Immatrikulationsbescheinigung oder des Studentenausweises nötig.

Was ist bei Aufnahmen zu beachten?
Grundsätzlich abgelehnt werden Szenen mit rassistischem und sexistischem Inhalt sowie Szenen, die das Image der Kölner Seilbahn schädigen könnten. Inhalte, die sich gegen Religionen oder bestimmte Personengruppen richten, werden nicht akzeptiert. Ausgeschlossen sind auch Szenen, die die Sicherheit der Fahrgäste und des Personals gefährden. Dies gilt auch bei privaten, nicht kommerziellen Aufnahmen.

Wie lange im Vorhinein muss ich anfragen?
In der Regel reichen 2-3 Arbeitstage vorher.

 

Falls Sie noch Fragen haben:
Kölner Seilbahn GmbH
Riehler Straße 180
50730 Köln
Tel.: 0221/547-4183
info@koelner-seilbahn.de


›› Bildergalerie
Die schönsten Momente

›› Köln erleben zu Land, zu Wasser und aus der Luft
Erleben Sie einen ganzen Tag lang ...